Infos

Liebe Bewohner/innen und liebe Angehörige,

der Umzug in eine  neue Wohn- und Lebenssituation wirft viele Fragen auf. Damit Sie mit Ihrem neuen Zuhause schneller vertraut werden, haben wir für Sie die wichtigsten Informationen über uns und unsere Einrichtung zusammengestellt.

 

Arztwahl

Jeder Bewohner kann seinen Arzt frei wählen. Gleichzeitig arbeitet unser Haus mit verschiedenen niedergelassenen Ärzten der umliegenden Gemeinden zusammen. Im Bedarfsfall wenden Sie sich bitte an die Heimleitung.

Beratung

Die Heimleitung berät den Bewohner in allen Fragen des Heimeinzuges insbesondere bei der Notwendigkeit nachstehender Anträge: Sozialhilfe und Betreuung.

Beschäftigung

Findet in unserem Hause werktäglich statt in der Zeit von 09:00 bis 13:00 Uhr und von 14:00 bis 18:00 Uhr. Das Angebot erstreckt sich über die Bereiche Gymnastik, Gesellschaftsspiele, Gedächtnistraining, Singen, Sitztänze, Bastelarbeiten, Spaziergänge u.v.m.

Besuchszeiten

Besuche von Angehörigen und Freunden unserer Bewohner sind uns immer willkommen. Besuchsmöglichkeit besteht ganztags, wobei vormittags bis 11.00 Uhr wegen der Pflegetätigkeit Rücksicht auf Mitbewohner genommen werden sollte. Nach 20.30 Uhr ist der Hauseingang von außen verschlossen. Spätheimkehrer stimmen dies bitte mit der Dienstleitung ab. Bewohner, die außer Haus gehen, möchten sich bitte bei der Dienstleitung abmelden.

Feste und Feiern

Wir freuen uns, wenn auch Angehörige  an unseren Aktivitäten, Feiern u.Ä. teilnehmen. Hierzu sind sie herzlich eingeladen. Mit Selbstgebackenem können auch Sie zu einem guten Gelingen unserer Feiern beitragen. Geburtstagsfeiern können gerne im Haus ausgerichtet werden.

Friseur

Unser Hausfriseur „Scherenschnitt“ aus Mainhardt-Bubenorbis kommt nach Anmeldung in unsere Einrichtung. Bewohner sind hierzu über die Dienstleitung anzumelden. Der Haarschnitt kostet für Herren 19,- Euro und für Damen 27,- Euro.

Fußpflege

Eine Podologin aus Gaildorf übernimmt die medizinische Fußpflege. Sie kommt alle 7 Wochen in unser Haus. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die Dienstleitung. Die Kosten hierfür betragen 19,- Euro.

Getränke

Zu den Mahlzeiten werden Tee oder Kaffe und Saft (Frühstück) gereicht. Zwischen den Mahlzeiten stehen im Haus Tee und Mineralwasser kostenfrei zur Verfügung

Gottesdienst

Über die Gemeinde Michelfeld wird einmal im Monat ein ökumenischer Gottesdienst im Aufenthaltsraum – Erdgeschoss durch Herrn Kern abgehalten.

Heimfürsprecher

Zur Heimfürsprecherin wurde eine Angehörige gewählt, diese ist nahezu täglich im Hause anzutreffen.

Die Kontaktdaten können über die Einrichtung erfragt werden.

Krankengymnastik

Wird durch die Praxis Broschat-Follath aus Schwäbisch Hall jeden Dienstag und Donnerstag angeboten. Krankengymnastkrezepte werden durch die Dienstleitung beim zuständigen Arzt angeordert

Mahlzeiten

Über unsere hauseigene Küche versorgen wir unsere Bewohner mit einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Kost. Die Angebote für die Mittagsmahlzeit können Sie dem Speiseplan und der Speisetafel im Haus entnehmen.

Frühstück Mittag Abendessen Spätmahlzeit
08.30 – 10.00 12.30 – 13.15 17.00 – 18.30 20.30 – 22.00

 

Die Mahlzeiten werden in unserem Aufenthaltsraum gereicht, bei Bettlägerigkeit und Krankheit erfolgt Zimmerservice. Zwischenmahlzeiten werden bei Bedarf und nach Wunsch gereicht.

Möbel

Gerne können Kleinmöbel und Inventar mitgebracht werden, soweit sich diese im Zimmer unterbringen lassen.

Post

Die ankommende Bewohnerpost hinterlegen wir für Sie am Pflegearbeitsplatz.

Rundfunk und Fernsehen

Ein eigenes Rundfunk- und Fernsehgerät können Sie mitbringen. Die Anschlussmöglichkeit besteht in jedem Zimmer (Satellit). Im Falle eines Doppelzimmers ist der Betrieb mit dem Zimmernachbarn abzustimmen. Die Anmeldung der Geräte (GEZ) erfolgt durch den Bewohner.

Taschengeld

Ein Taschengeldkonto kann für Barbeträge über die Hausleitung eingerichtet werden. Hiermit können kleine Einkäufe wie z.B. beim Bäckermobil oder Zahlungen an externe Dienstleister (Friseur, Fußpflege, Krankengymnastik,..) getätigt werden.

Telefon

Auf Antrag kann ein eigenes Telefon in Ihrem Zimmer angeschlossen werden. Telefonate sind im Einzelfall auch über die Hausleitung möglich.

Wäsche

Die Reinigung der maschinell waschbaren Wäsche wird von unserem Haus übernommen, sofern diese namentlich gekennzeichnet ist. Bitte keine ungezeichnete Wäsche in die Schränke einsortieren. Bekleidung, die chemisch gereinigt werden muss, ist von der Hausreinigung ausgeschlossen.

Wertsachen

Für Wertsachen wie Bargeld, Schmuck, wichtige Unterlagen, etc., die Sie in Ihrem Zimmer aufbewahren, kann das Heim keine Haftung übernehmen. Wir regen an, generell nur geringe Barbeträge bei sich zu führen. Wertgegenstände können auch gegen Quittung bei der Hausverwaltung hinterlegt werden.

Weiteres

Für Anregungen, Wünsche, Vorschläge zur Verbesserung oder Kritik sind wir immer offen. Geben Sie dies bitte der Dienst- oder Heimleitung oder ggf. an den Heimbeirat weiter.

In unserem Erdgeschoss befindet sich auch ein Kummerkasten.

In der Hoffnung auf ein gutes Für- und Miteinander wünschen wir Ihnen und Ihrem Angehörigen eine gute Zeit in unserem Hause.

 

Susanne Rosenberg

Heim- und Pflegedienstleitung